Basketball

Foto: picture-alliance
Foto: picture-alliance

Wenn Familien auf Korbjagd gehen, brauchen sie keine große Arena wie Dirk Nowitzki. Schon ganz kleine Kinder können loslegen: Indem sie versuchen, einen Ball aus unterschiedlichen Entfernungen in einen Eimer zu werfen. Mit einem Softball geht das anfangs sogar in der Wohnung. Werden die Kinder größer, sind im Handel Basketballkörbe erhältlich, die an der Hauswand angebracht werden oder alleine stehen. Bei den Regeln sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wie viele Körbe schafft die Familie bei 20 Würfen? Wer schafft mehr Treffer? Wer kann den Ball von unten so in den Korb werfen, dass er von oben wieder herausfällt? Eine andere Variante kommt richtigem Basketball schon ziemlich nah: Jeweils ein Erwachsener und ein Kind bilden ein Team, man spielt zwei gegen zwei auf einen Korb ? Vorstufe zum Fünf gegen Fünf, wie es auch ein Dirk Nowitzki praktiziert.