Zu Fuß

Foto: picture-alliance
Foto: picture-alliance

Bei geringer Entfernung der Klassiker. Anfangs sollten Eltern ihre Kinder begleiten. Schätzen Sie die Gefahren des Weges ein und üben Sie mit Ihren Kindern. Muss eine viel befahrene Straße oder eine größere Kreuzung überquert werden? Wenn die Kinder sich sicher im Straßenverkehr bewegen, können sie auch alleine gehen. Mehr Spaß macht es natürlich in der Gruppe. Verabreden Sie daher mit Eltern in der Nachbarschaft einen gemeinsamen Schulweg der Kinder. Mancherorts gibt es bereits so genannte Walking-Bus-Projekte: Die Route für mehrere Schüler wird festgelegt, an abgesprochenen ?Haltestellen? schließen sich immer weitere Kinder der ?Busgruppe? an, die schlicht aus Fußgängern besteht. Zwei Eltern begleiten die Kinder auf dem Weg. Um die Attraktivität zu steigern, können die Kinder für die Haltestellen eigene Verkehrsschilder malen und aufhängen.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.