Tanzen/Ballett

Foto: picture-alliance
Foto: picture-alliance

Wo hört Bewegung auf, wo fängt Tanzen an? Bei der Musik, könnte man sagen, oder beim Rhythmus. Gerade Kinder brauchen nicht vielmehr als eine eingängige Melodie, einen einfachen Takt, um fast von allein das Bein zu heben oder den Arm zu schwingen ? jedes auf seine eigene kreative Art. Wollen Sohn oder Tochter ein bisschen mehr Struktur, können Sie mit ihm oder ihr Bewegungsbläufe zu einem bestimmten Lied einstudieren. Vielleicht als Geschenk zu Omas oder Opas Siebzigstem? Und sollte das Spaß machen: Im Kindergarten, in der Schule und auch darüber hinaus gibt es immer wieder Tanzgruppen der einen oder anderen Art, die auch Aufführungen machen. Stabilisiert sich das Interesse Ihres Kindes, bietet sich die Mitgliedschaft in einem Tanzsportverein an. Das Gute an diesem Sport ist ja: Er ist selbst in sehr hohen Dosen nicht ungesund.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.