Schwimmen

Foto: picture-alliance
Foto: picture-alliance

Fast der ganze Körper hat was davon, und Spaß bringt's auch noch: Ein Schwimmausflug tut fast jedem und jeder gut, ohne Altersgrenze. Babys fühlen sich dort ebenso in ihrem Element wie Eltern und Großeltern, denn am und im Wasser kann man Sport ebenso machen wie Spiele. Und schwimmen kann jedes Kind lernen, natürlich in seinem Tempo und auf seine Art: Die einen sind richtige Wasserratten, andere haben durchaus Ängste. Die einen möchten lieber mit den Eltern üben, die anderen fühlen sich bei einem Schwimmlehrer wohler. Bekommt jeder und jede, was zu ihm oder ihr passt, wird sich der Lerneffekt einstellen. Und sich mit jedem Schlüsselerlebnis erweitern: Der erste Sprung vom Startblock, die erste durchschwommene Bahn, den ersten Tauchring vom Beckenboden geholt. Die Eltern können Hilfestellung leisten, unter Umständen auch Vorbild sein ? und natürlich mit den Kindern spielen, wenn es genug ist mit dem Schwimmen und Tauchen. Eine wonnige Abwechslung für alle kann auch der Besuch eines Erlebnisbades mit befreundeten Familien sein: Ein Erwachsender passt auf die Kinder auf, während die anderen Sauna machen. Oder, Variante für den sommerlichen Besuch am Badesee: Einer schaut auf den Nachwuchs, die anderen gehen schwimmen.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.