Crocket

Foto: picture alliance
Foto: picture alliance

Ein bisschen Billard, ein bisschen Boule, ein bisschen Golf: So in etwa darf man sich Krocket ( auch ?Crocket? oder ?Croquet?) vorstellen. Die Präzisionssportart ist nicht für jedes Wetter (trocken) und jeden Boden (einigermaßen eben und weich, klassischerweise Rasen), aber für fast jedes Alter geeignet. Das Ziel besteht darin, markierte Holzkugeln mit Schlägern durch kleine Drahttore zu stoßen, und zwar in einer bestimmten Reihenfolge. Bei der Freizeitvariante geht es an einem Abschlagstab los, der noch zwei Brüder mit ebenfalls selbsterklärenden Namen hat: Wendestab und Zielstab - wer Letzteren zuerst erreicht, hat gewonnen. Die Ausrüstung ist im Spielzeughandel erhältlich, dann kann's losgehen, und zwar der Regel nach mit zwei Kugeln pro Partei (Einzel oder Doppel). Mit Kindern lässt sich natürlich nach Belieben varriieren: jeweils nur eine Kugel oder auch mehr als zwei Parteien. Mit Boule übrigens hat Krocket nicht nur die schweren Kugeln gemeinsam, sondern auch das klackende Geräusch, wenn eine auf die andere trifft: Das Wegschlagen des Gegners kann den eigenen Weg freimachen. 

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.